ő&š┘ Mpu-Sprechstunde Hamburg Hannover: MPU wegen Straftat
 

MPU wegen einer Straftat

Sie sind Straft├Ąter oder haben eine Straftat mit dem Auto begangen, so l├Ą├╝ft auch der erstgenannte Gefahr seinen F├╝hrerschein zu verlieren. Warum das fragt sich vielleicht mancher an dieser Stelle?

Die Erkl├Ąrung ist folgende, jemand der Straftaten begeht, agiert in einem sozialen Handlungsfeld und die Stra├če ist auch ein solches. Wenn sie zum Beispiel aggressiv sind (z.B. durch Gewalttaten) wird ihnen unterstellt, dass sie es auch auf der Stra├če sind.

Der F├╝hrerscheinentzug droht sobald die Fahrerlaubnisbeh├Ârde in Kenntnis gesetzt wird von ihrer Straftat.

 

Die neue V-Hypothese richtet sich auch insbesondere an Straft├Ąter und setzt in den meisten aller F├Ąlle eine qualifizierte Diagnostik und Verkehrs- oder Psychotherapie voraus, sonst haben sie kaum eine Chance zu bestehen. Informieren sie sich rechtzeitig und verlieren sie keine Zeit:

Dipl.-Psych. & Suchttherapeut

Andreas W. Beisner

04105-666938 oder 0171-3680172

 

 

Dipl.-Psych. Andreas W. Beisner
Verkehrspsychologe
Sucht- und Psychotherapeut

Bundesweit und Kontakt durch alle Medien
Kontakt ┬╗


Sprechstunde:

Gutachten-Diagnostik-Therapie

Mo.- Fr. 18.00-19.00 auch unter

Mobil: 0152 - 531 800 72

 

Mit dem richtigen Handwerkszeug bestehen auch Sie die MPU-Pr├╝fung!
MPU-Vorbereitung ┬╗

łc!┬&